Donnerstag, November 15, 2007

Vorurteile und so...

Zum Glück bin ich heute nicht auf die Bahn angewiesen und zähle mich zu der Schar der Glückseligen, die dem Bahnstreik nur über die Medien beiwohnen und es sich in ihrer gut beheizten Behausung gemütlich gemacht haben.

Unabhängig von der Sachlage und Fragen über Recht und Unrecht und Sinn und Unsinn eines solchen Streikes, bin ich der Meinung, dass der Streik gegen ungeschriebene Gesetzte verstößt, die manche vielleicht als "deutsche Tugenden"* beschreiben würden.

  • "Tu was man Dir sagt - und niemand wird verletzt
  • Das Aufstellen und und Durchsetzen von Verboten
  • Zuverlässigkeit -
    Auch eine mündliche Zusage ist weitestgehend bindend und wenn es nur um eine Tasse Kaffee geht
  • An Pedanterie grenzende Präzision
  • Pünktlichkeit durch saftige Sanktionen für Unpünktlichkeit


*)
Aber das ist schon wieder so ein böses Wort und Godwins Gesetz schlägt zu.
Martenstein hat neulich gefordert lieber mal Stalinvergleiche zu verwenden :-)

Kommentare:

DayLight hat gesagt…

Ich umgehe den Bahn-Streik geschickt und fahre morgen zum halben Preis von Wü nach MM: mit einer Mitfahrgelegenheit

Miss Sophie hat gesagt…

Der Metronom fährt auch wie gewohnt, auch wenn er heute vielleicht ein bißchen voller wird. Die gehen immer total auf den Streik ab und melden auf Ihrer Homepage der-metronom.de im Stundentakt, daß alle Züge pünktlich sind ;-) Wobei es heute schon wieder einen Oberleitungsschaden gab. Als Stochastiker sag ich jetzt aber mal: Wenn heute morgen schon einer war, dann kommt heute abend bestimmt kein zweiter :-)

Ansonsten stimme ich Dir aber zu, Streik ist irgendwie "undeutsch", und an sich mag ich die deutschen Tugenden, die Du so schön aufgezählt hast. Letztendlich kann man sich doch irgendwie auf das meiste ziemlich genau verlassen. Das gibt einem so eine gewisse Grundentspannung, die mir in den meisten anderen Ländern einfach fehlen würde.

Ratilius hat gesagt…

@Stochastiker
Erinnert mich an den Ratschlag eine Bombe mit ins Flugzeug zu nehmen, denn wie unwahrscheinlich ist es, dass zwei Bomben in einem Flugzeug sind.

Miss Sophie hat gesagt…

Ja, den Witz kenne ich auch.
Es gab aber wirklich keinen Oberleitungsschaden heute abend. Hab ich doch gesagt! ;-)