Samstag, November 24, 2007

Guter Rat ist teuer

Bei Cappellmeister habe ich einen link zu einem Artikel gefunden in dem etwas hämisch die Tatsache berichtet wird, dass die StudiVZGründer sich über den Tisch haben ziehen lassen.

Naja so dumm finde ich persönlich die Entscheidung gar nicht.
Bei der Wahl
  • Option A: 85 Millionen echtes Geld
  • Option B: in einem Jahr mit Wahrscheinlichkeit p=1/2: 750 Millionen (in Aktien) und mit Wahrscheinlichkeit 1-p: 0 Euro in einer Währung Deiner Wahl.

hätte ich mich auch für A entschieden.

Aber das hängt vermutlich davon ab, ob man 85 Millionen im Vergleich zum eigenen Einkommen für viel Geld hält oder nicht.

P.S. Außerdem hätten sie es für 85 Millionen verkaufen können und dann für 50 Millionen 5% der Aktien kaufen können, so dass Option B sowieso dumm gewesen wäre :-)

Kommentare:

Ratilius hat gesagt…

Interessante Zahl zu Facebook:

Umsatz: 150 Millionen
Gewinn: 30 Millionen.

Marktwert: 1.500 Millionen.

Geschäftsmodell: Werbung
(wo der gewinn mal herkommen soll)

hmm wie viel bleibt da wohl für jeden Aktionär übrig? :-)

Cappellmeister hat gesagt…

Hab aber auch mal was gelesen, dass die die 85 Millionen nicht sofort bekommen haben, sondern auf 5 Jahre verteilt wobei sie für 2 oder 3 Jahre weiterhin dem Unternehmen die Stange halten müssen.