Montag, September 17, 2007

Bonbon-Verpackung-Kreativitätswettbewerb

Als ich heute wieder ein Paar Bonbons verdrückt habe, habe ich mir die Frage gestellt, wie die Dinger wohl verpackt werden und dachte mir, vielleicht weiß es ja einer meiner schlauen Leser?
Nachdem die Verpackung ein periodisches Muster hat, vermute ich, dass das Verpackungsmaterial von einem "Endlos"-Band stammt.

Die Maschine muss es also irgendwie schaffen, die Folie einmal rundumzuwickeln, dann abzuschneiden und das ganze noch zu verzwirbeln. Die Verzwirbelung ist gegenläufig, das heißt man könnte die beiden Enden festhalten und das Bonbon drehen.
Wenn man bei einem verpackten Bonbon an beiden Enden zieht öffnet es sich ja, eine Eigenschaft, die seit meiner Kindheit nichts von ihrer Faszination verloren hat.

Jedenfalls gehe ich davon aus, dass es eine Maschine macht und nicht irgendwelche Ferienarbeiter :-)

Wer eine kreativere Lösung, wie die Maschine das Bonbon verpackt findet oder sich ausdenkt und in den Kommentaren hinterläßt, kann ein rotes Bonbon gewinnen!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.




Kommentare:

DayLight hat gesagt…

hab das mal bei der Maus oder bei Willi gesehen: Es werden tatsächlich die Flügelchen gedreht, nicht das Bonbon ,-)

Ratilius hat gesagt…

Spätestens wenn ich Kinder habe, werde ich wieder regelmäßig die Maus kucken.

Da werden sogar so simple dinge, wie "Flexible audiovisuelle Stereoprojektionseinrichtung" erklärt :-)

http://www.youtube.com/watch?v=y_p0fVmWjpU

Anonym hat gesagt…

Die JUNG BONBONFABRIK aus Vaihingen/Enz hat da mal ein Video veröffentlicht, wo man das etwas erkennen kann: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=PIog4aAoKeY