Sonntag, April 15, 2007

Sind Sie ein Spüler?

Gerade eben habe ich mir die Hände beim Geschirrspülen verbrannt.
Dabei bin ich auf eine Frage gestoßen, die ich mir noch nie gestellt habe:

WARUM verwende ich überhaupt heißes Wasser zum Spülen?

Mein zugegenermaßen kleiner Feldversuch mit kaum verschmutzem Besteck und Geschirr hat gezeigt, dass der Kram auch mit kaltem Wasser sauber wird und das Mittel auch so ganz gut schäumt.
Ein kleiner Ausflug zu den Profis hat gezeigt, dass es wohl empfohlen wird heißes Wasser zu verwenden und man kann sogar noch heißeres Wasser nehmen, wenn man Gummihandschuhe trägt :->

Wenn jemand eine bessere Antwort als, "das haben wir schon immer so gemacht" hat, freue ich mich auf einen Kommentar.

Kommentare:

DayLight hat gesagt…

Ich dachte es sei normal, dass warmes Wasser Fett etc. besser löst.

Probier mal folgendes zb mit einer Flasche Öl, wenn diese leer ist:
Versuch das Ding mal mit kaltem Wasser auszuspülen: Nix geht
Mit heißem Wasser; Tadaa ;-)

Ratilius hat gesagt…

Dann liegt es also an meiner fettarmen Kost, dass ich auch so zurecht gekommen bin :-)

Sebastian hat gesagt…

Jepp, sollte etwas mit dem Lösen von Fett zu tun haben. Als ich die Woche kalt duschen musste haben meine Haare danach immer recht schnell wieder fettig ausgesehen ;-)

Stefan hat gesagt…

Heißes Wasser tötet auch Bakterien etc. besser als kaltes....