Mittwoch, Februar 28, 2007

Harmonie

Mein Bruder hat mir ein paar Kleinigkeiten auf der Gitarre gezeigt und ich trage mich mit dem Gedanken etwas Zeit zu investieren um spielen zu lernen.

Bei dem Versuch "Alle meine Entchen" zu zupfen ist mir aufgefallen, dass in die Gitarre noch viele (alle?) obskuren Halbtonschritte eingebaut sind. Im Musikunterricht konnte mir nie klar gemacht werden, wo das Problem bei einer (C-Dur-)Tonleiter liegt. In den Notenlinien läßt es sich schön aufschreiben und auf meiner Blockflöte hat auch immer alles funktioniert.

Nach einigem Selbststudium habe ich festgestellt, dass die ganze Geschichte mit Dreiklängen, Tonarten und dem ganzen Kram mit dem man im Musikunterricht geärgert wird vom technischen Standpunkt sehr primitiv ist, wenn man die überladene Notation (die lustigen b´s und #s) über Bord schmeißt und sich überlegt, was eigentlich passiert.
Sobald ich die Notation der Musik revolutioniert habe, werde ich hier natürlich posten :-)

Solange vergnüge ich mich in dem ich mir ansehe, was andere Leute über Harmonie denken.
Zwei Dinge haben mich auf der Seite schmunzeln lassen:
1) "Warum sind Atomverhältnisse immer ganzzahlig?"


2) "In dieser Darstellung zeigen sich sehr schnell tieferliegende Strukturen in der Zahlenlandschaft. Primzahlen lassen sich immer bei Plus oder Minus 1 von einem vielfachen von 6 finden. Nicht immer, aber wenn überhaupt, dann nur an einer solchen Position. Gegenbeispiel ist hier die 35. Eins kleiner als 36, aber auch Produkt aus 5 und 7. "


Zu 1
Da bin ich leider überfragt, aber wage es den Zusammenhang zur Musik anzuzweifeln.

Zu 2
Besonders gehäßige Mathematiker basteln gerne Gegenbeispiele.
In diesem Fall die 2 und die 3 :-)

Der Rest ist auch nicht weiter magisch:
Sei k ein Vielfaches von 6
dann kann (k+1) prim sein
(k+2) ist gerade
(k+3) ist durch drei teilbar, da k durch 6 und 3 durch 3 teilbar.
(k+4) ist gerade
(k+5) kann prim sein und entspricht einem vielfachen von 6 minus 1
(k+6) ist ein vielfaches von 6.

Kommentare:

Bernhard M hat gesagt…

Ui, hat Dein Bruder Gitarrennoten?

Ratilius hat gesagt…

psst
es gibt da das internet:
Man nehme einen hinreichend bekannten Titel und gebe ihn zusammen mit dem Zauberword "tabs" für Tabulatur bei google ein und siehe da.
Im Augenblick stümpere ich an Come as you are rum.
http://www.geocities.com/gnashes30/tabs/grunge/come.htm

Bernhard M hat gesagt…

Woo-hoo!
Danke, sehr geil.
Was für eine Gitarre habt Ihr denn?

Bernhard M hat gesagt…

Hmmm, die scheinen mir aber nicht sehr vollständig. Und ich scheine nicht sehr gut im Tabs Lesen zu sein.

Ratilius hat gesagt…

Für meine Bedürfnisse ist die Tabs-Notation der "Noten"notation überlegen.
Die Sechs Zeilen sind die Saiten und die Zahl beschreibt die Bünde.
0 bedeutet keinen Bund
1 bedeutet erster Bund etc.

Allerdings finde ich, dass die Zeilen falschrum sind.