Freitag, Juni 27, 2008

Verhandlunssicheres Englisch

Gestern bin ich auf einer Party durch eine Bekannte als ihr Cousin aus Spanien, der kein Deutsch spricht, vorgestellt worden. Daraufhin haben sich die Umstehenden daran versucht, mich mit ihrem Schulenglisch von der Überlegenheit der deutschen Mannschaft im bevorstehenden Endspiel zu überzeugen.

Da es mit dem englischen Wortschatz des Gegenübers nicht so weit her war, wurden auch immer mal wieder deutsche Worte bemüht, die ich auf wundersame Art und Weise aus dem Kontext erraten habe. Meine englischen Antworten hatten zwar einen harten Deutschen Akzent, was aber keinerlei Verwunderung ausgelöst hat.

Ich will ja niemanden dazu auffordern zu lügen, aber auf Parties auf denen man niemanden kennt kann es recht unterhaltsam sein, ein paar Fakten über die eigene Person etwas zu frisieren und mal zu schauen, wie die anderen darauf reagieren.

Ich suche ja schon seit Jahren ein cooles Studienfach, dass ich an der Stelle des sonst vorherrschenden Small-talks anbringen kann.

"Was studierst du?"
"Mathematik"
"Also in Mathe war ich immer schlecht - und ich geh jetzt mal ganz schnell, weil...."

Wenn jemandem eine lässige Studienrichtung oder Arbeit einfällt, würde ich mich über einen Kommentar freuen und ich schreibe auch wieder, wenn ich das in die Tat umgesetzt habe.

Kommentare:

cappellmeister hat gesagt…

Sport, BWL und Hebräisch ziehen immer ;-)

Ratilius hat gesagt…

Einzeln sind die ja schon gut, aber in Kombination erst!

misssophie hat gesagt…

Wirtschaftsmathe? ;-)

Sebbi hat gesagt…

Luft- und Raumfahrt oder Pilot bei der ESA sind ein paar sehr nette Gesprächsstarter ;-)

Alternativ einfach behaupten du wärest Comiczeichner oder Schlagzeuger in irgendeiner Band (Madsen oder Turbostaat z.B. ... die kennt eh keiner)

Ratilius hat gesagt…

@Wirtschaftsmathe
Das fast so wie Amazon:
"Kunden die diesen Artikel hassen, hassen auch..."

Pilot wollte ich ja schon immer mal werden und mein athletischer Leib erfüllt die physischen Herausforderungen, die an so einen Piloten gestellt werden spielend.

DayLight hat gesagt…

Wieso eigentlich nur studierte Fächer? Wie wärs mit Frisör, Kosmetiker ?
Klärwerkstaucher? Schuhverkäufer ala Al Bundy? :D, Vorwerkvertreter (allgemein Hausierer also auch GEZ-Eintreiber)

Wobei Gerichtsvollzieher, -mediziner auch was haben :-)

Ratilius hat gesagt…

@studierte Fächer
Bildungschauvinismus ;-)

Aber Friseur könnte ich mal versuchen.
Am Beziehungsstatus kann man auch noch feilen - etwa: drei uneheliche Kinder von zwei Frauen.

Bernhard M hat gesagt…

Wie wäre es mit einer dieser Berufsbezeichnungen aus dem Abspann von Filmen, von denen kein Mensch weiß was sie bedeuten (müsstest Du halt im Vorfeld mal googlen)?