Dienstag, September 16, 2008

Was man nicht alles eingetrichtert bekommt....

allerdings leisten mir manche Bastelstunden aus der Kindergartenzeit immer noch gute Dienste - etwa einen Trichter aus einem Blatt Papier zu basteln um Salz nachzufüllen.



Kommentare:

Ecki hat gesagt…

mit etwas Geschick kann man den Boden des Salzstreuers öffnen und dann dort einfüllen.

Aber das wäre ja nicht so spannend ;)

Bernhard M hat gesagt…

So ein Blatt Papier ist auch beim Öleinfüllen in den Motor die Waffe der Wahl.

Ratilius hat gesagt…

Das Öffnen des Bodens ist vermutlich nicht so spannend wie die Frage, ob man den Deckel auch wieder in den Boden bekommt und er verlässlich dort bleibt.

Aber man lernt nie aus.
Falls ich mal in die Verlegenheit kommen sollte Motoröl wechseln zu müssen, hoffe ich mich an den Tipp zu erinnern.