Freitag, September 12, 2008

Sensation: Bedienzuschlag bei der Bahn

Ich finde es super, dass die Bahn für eine Dienstleistung Gebühren erhebt, die ich nicht in Anspruch nehme. Wenn ich meine Fahrkarte am Automaten kaufe, bezahle ich bislang die Dienstleistung der Beratung für andere Kunden mit, die ihre Karte am Schalter kaufen.
Wenn andere Kunden von der Dienstleistung so begeistert sind, möchten sie auch bitte selbst dafür aufkommen.

Lustigerweise wird jetzt berichtet, dass man mit der Beratung am Schalter einen ganzen Berg Geld sparen kann, nachdem vor kurzem hämisch darüber berichtet wurde, dass die Mitarbeiter gegen findige Schlauberger haushoch verlieren.

Jeder Job, der durch einen Computer ersetzt werden kann, wird auf lange Sicht auch durch ihn ersetzt werden. Als nächstes erwarte ich einen Aufschrei, wenn die Supermarktkassenkräfte verschwinden.

1 Kommentar:

DayLight hat gesagt…

Ich weiß gar net was alle haben. Beim Bayernticket war das schon lange Stand der Dinge.