Mittwoch, Juni 13, 2007

Besser als ein Schrittzähler

Gerade eben habe ich mit map24.de meine Joggingrunde vermeßen und bin auf stolze 10,1 km gekommen. In Erlangen sind die Straßen ja schön gerade, so dass der Polygonzug schnell gezogen ist.

Die Versuche mit einem Schrittzähler waren bisher eher witzlos, weil die beiden Meßgrößen "gezählte Schritte" und die "gemittelte Schrittlänge" muntere Fehlerfortpflanzung betrieben haben.

Kommentare:

Sebastian hat gesagt…

Schon mal dieses Nike+ Zeugs ausprobiert? Das soll die Schrittlänge ja über Beschleunigungssensoren mitmessen. Auch fehlerbehaftet, aber wahrscheinlich genauer als ein Schrittzähler ;-)

Ratilius hat gesagt…

ich bin ja ein großer freund von derartigem Spielzeug, war aber bisher noch zu geizig :-)

in ein paar Jahren kann das sicher jedes vertragshandy, sobald gps-chips verbaut werden.